Unsere Atmosphäre

Rubrik: Natur und Umwelt

Die Atmosphäre ist die uns umgebende Lufthülle der Erde, ohne die wir nicht leben können.

Erdatmosphäre
Die Erdatmosphäre - ein dünner blauer Streifen aus dem All

Troposphäre
Die Troposphäre können wir beobachten

Wolkenformationen
Faszinierende Wolkenformationen

Sie wird nur nur durch die Schwerkraft, die "Gravitation", um die Erde gehalten. Aus dem Weltall betrachtet sieht man die Atmosphäre als einen dünnen blauen Streifen am Horizont der Erde.

Die Erdatmosphäre besteht in Bodennähe zum größten Teil aus Stickstoff (78%) und Sauerstoff (21%). Der Rest sind im wesentlichen Edelgase. Das Kohlendioxid macht nur etwas mehr als 0,03 % aus! Die Erdatmosphäre ist nach oben hin in Schichten aufgebaut, diese heißen Troposphäre (bis ca. 12km), Stratosphäre (bis ca. 50km), Mesosphäre (bis ca. 85km), Thermosphäre (bis ca. 500km) und Exosphäre (bis ca. 3000 - 10000km). Außerhalb dieser letzten Schicht befindet sich bereits der interplanetare Raum. Die für uns wichtigste Schicht ist die Troposphäre, denn in ihr verläuft unser Wettergeschehen.

Die im Normalfall für Kinder einzig beobachtbare Schicht ist damit eben die Troposphäre. Wir können unterschiedliche Wolkenformationen beobachten und schätzen, wie hoch manche Wolken sind. Ein Anhaltspunkt geben uns dabei Passagierflugzeuge in großen Höhen (höher 10km) - fliegen diese über oder unter den Wolken? Gibt es Wolken, die schneller sind als andere? Wenn wir auf einen Berg klettern, wird es wärmer oder kälter? Wenn es regnet, wird es wärmer oder kälter? Ist es windig oder windstill? Wohin und wie ziehen Rauchfahnen, steigt der Rauch oder sinkt er gar?

Foto oben: © Bernard BAILLY - Fotolia.com