Warum entstehen Maulwurfshügel?

Manchen Kleingärtner stören sie, anderen sind sie egal: Maulwurfshügel.

Warum entstehen Maulwurfshügel?

Ein Maulwurf bei der Arbeit

Warum entstehen Maulwurfshügel?

Störend für manche: die Maulwurfshügel

Auf einer Wiese haben sich über Nacht ein paar kleine Erdhügel gebildet - aha, ein Maulwurf war am Werk! Maulwürfe sind Säugetiere, die sich in ihrem Körperbau an eine spezielle Lebensweise unter der Erde angepaßt haben. Durch ihr unterirdisches Leben bekommen wir Maulwürfe selten zu sehen.

Maulwürfe besitzen ein dunkelgraues Fell und haben einen spitzen Kopf. Die vorderen Gliedmaßen sind an das Graben unter der Erde angepaßt: die "Hände" sind zu Grabschaufeln umfunktionert und befinden sich vor dem Körper, neben dem Kopf. Dies läßt Maulwürfe unbeholfen und tapsig aussehen.

Kinder kennen sicher "Der kleine Maulwurf", eine Sammlung von kurzen Abenteuern der tschechischen Zeichentrickfigur. Sein Erfinder, der Prager Zeichner Zdenek Miler, erschuf die Figur angeblich, nachdem er über einen Maulwurfshügel stolperte.

Der Maulwurf schafft sich unter der Erde ein eigenes Reich: Wohnhöhlen, Vorratskammern und jede Menge Verbindungsgänge werden geschaffen. Dazu nutzt er die Grabschaufeln seiner "Hände". Die Erdmassen, die dabei überflüssig werden, schiebt der Maulwurf mit dem Kopf durch die Gänge bis an die Erdoberfläche. Dort bleiben sie als Maulwurfshügel liegen.

Maulwürfe ernähren sich hauptsächlich von Insekten und Regenwürmern, die entweder beim Graben oder beim Durchwandern der Gänge gefunden werden.

Auch wenn die Maulwurfshügel als störend empfunden werden sind sie doch auch Anzeichen für eine gesunde Bodenstruktur und ein intaktes unterirdisches
Tierleben. Vielleicht tröstet es die Kleingärtner zu wissen, daß Maulwürfe zumindest keine Pflanzen "anknabbern". Maulwürfe sind in Deutschland geschützt und dürfen nicht getötet werden.

Kinder machen sich oft einen Spaß daraus, Maulwurfshügel platt zu treten. Dies führt nur dazu, daß am nächsten Tag neue Maulwurfshügel entstanden sind, da der Maulwurf diese Hügel und die Gänge zur Erdoberfläche auch zur Belüftung seines unterirdischen Reiches braucht.

 


Foto 1: © schweitzer-degen - Fotolia.com
Foto 2: © alephnull - Fotolia.com



im Shop einkaufen