Warum haben Fische Schuppen?

Rubrik: Kinderfragen

Warum Fische glitschig sind, wozu Schuppen dienen und wie ein Koch diese loswird...

Schuppen
Typische Schuppen an einem Fisch

Die Schuppen der Fische stellen einen Schutz der Fische vor mechanischen Verletzungen dar. Die Schuppen sind einander überlappend angeordnet, ähnlich wie Dachziegel. Die Schuppen der Fische sind aber nicht starr, sondern beweglich angeordnet. Über den Schuppen befindet sich in der Regel eine dünne Schleimhaut, die die Fische vor dem Eindringen von Bakterien schützt und die Beweglichkeit der Fische unter Wasser verbessert, indem sie den Reibungswiderstand verringert.

Verschiedene Arten von Fischen haben unterschiedlich große und unterschiedlich feste Schuppen, auch die Formen variieren. So gibt es Rund- und Kammschuppen. Sollte ein Fisch Schuppen verlieren, dann können diese nachwachsen.

Wer in der Küche frische Fische verarbeitet, dem bleibt das "Schuppen" der Fische (damit meint man eigentlich das "Entschuppen", also das Entfernen der Schuppen) nicht erspart. Schuppen sind nämlich ungenießbar, so wie Knochen bei Säugetieren oder Gräten wie bei Fischen. Das Schuppen geht am besten mit einem Messer vom Schwanz in Richtung Kopf des Fisches, dabei arbeitet man wie beim Abschaben. Bei größeren Fischen sollte man diese Arbeit im Freien erledigen, dies erspart lästiges Reinigen der Küche.


Foto: © Andreas Franke - Fotolia.com